Newsletter Bluesfestival Baden April

Workshops vom Feinsten(Auszüge aus dem Rundschauartikel vom 29.3.12)

Schweizer Blueshauptstadt, so nennt man Baden in Blueskreisen mittlerweile. Dem erfahrenen OK gelingt es seit acht Jahren, die Stadt für eine Woche in ein wahrhaftes Jam-Session-, Bluesfilm- und Konzert-Paradies zu verwandeln. Nicht zu vergessen die lehrreichen Vorträge und Workshops. Diese für all jene, die Blues nicht nur hören sondern auch spüren, erleben und selber spielen wollen. Als Lehrer dabei Walt Baumgartner und Patrik Schneider.

Einer dieser Workshops präsentiert die Geschichte des Blues am Beispiel der zwei typischen Instrumente, der Blues-Gitarre und der Blues-Harp. Teilnehmer der Volkshochschule Wettingen leben und spielen zusammen den Blues. Dadurch wird jedem der Zugang zu einer Musikrichtung ermöglicht, die facettenreich und zeitlos ist.

Walt BaumgartnerWalt Baumgartner, einer der Workshoplehrer, Mitglied in mehreren Bands packte das Bluesfieber mit Ende 20, er singt und spielt Mundharmonika. «Für mich ist es der Groove, die offene Improvisationsmöglichkeit und das Feeling, das diese Musik hergibt. Das infizierte mich und liess mich bis heute nicht mehr los», erklärt der renommierte Musiker. Am Bluesfestival Baden findet das erste Konzert mit seiner Band 4SOME Blues statt. «Ich unterrichte Blues-Harp und spüre zunehmendes Interesse an dem Instrument. Man lernt schnell einfache Melodien zu spielen und kann es einfach überall mit hinnehmen. An meine Kurse wagen sich Kinder, Jugendliche und auch Pensionierte ran. Die Blues-Harp ist die Verlängerung der Stimme und als einziges Zieh- und Blasinstrument mit unserer Atmung tief verbunden.» Am Workshop der Volkshochschule möchte Walt Freude für das Spielen und das Instrument vermitteln. Nicht die Theorie steht im Vordergrund, sondern das gemeinsame Spiel. Ohne grosse Kenntnisse von Noten ist das Jammen mit der BluesHarp möglich. 

Der zweite Workshoplehrer an der VHS ist Patrik Schneider. Als er begann Gitarre zu spielen, orientierte er sich hauptsächlich an britischen Bluesmusikern. Inzwischen ist der Blues zu seiner musikalischen Heimat geworden. «Die Teilnehmenden sollten etwas von der Energie spüren, die im Blues steckt. Ich möchte sie gerne anstossen, was sich dann weiterentwickeln kann», freut sich Schneider auf die bevorstehende Zeit. .

Workshop der Volkshochschule Wettingen, am 23. und 30. April, 7. Mai, jeweils von 18 bis 20.30 Uhr. Kantonsschule Baden, Singsaal, Gebäude 7. Anmeldung bis 11. April an E-Mail info@vhs-wettingen.ch

Weitere Workshops sind:

Workshop aktiv: In Gruppen von 12 bis 25 SchülerInnen improvisieren wir im Workshop ein Bluesstück mit eigenem Text. Sowohl Musik als auch der Text werden während des Workshops erarbeitet.

Workshop Vortrag: Wir bieten einen Vortrag für bis zu 70 Schüler und Schülerinnen mit diversen Musikbeispielen unter Einbezug von traditioneller und aktueller Musik.

BluesKidzBluesKidz: In diesem Abendkurs für eine Gruppe von ca. zehn jugendlichen  Laienmusikerlnnen, der sich über mehrere Monate erstreckt, wachsen die Jugendlichen zu einer Band zusammen. Sie lernen eigene Texte und Stücke zu schreiben, erhalten Gesangs- und Instrumententraining und präsentieren sich als Band auf der Bühne.

Auch Erwachsene kommen nicht zu kurz. Im Musikhaus Buchser können Anfänger und Fortgeschrittene an jeweils zwei Abenden einen Bluesharp-Workshop besuchen. Der Bluesharp Einsteiger Workshop ist ein Angebot für alle, die mehr über dieses Instrument erfahren oder ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Nach wenigen Stunden kann auch der Einsteiger, einen Blues oder Boogie spielen oder ein «Bending» von Tönen erzeugen. (1. und 8. Mai)

Wer bereits Erfahrung mit dem Instrument hat, kann im Fortgeschrittenen-Workshop Erlerntes vertiefen. Dieser Workshop stellt vor allem die individuellen Wünsche der Teilnehmer- in den Vordergrund. Es wird viel gespielt und gejammt und an den Techniken wie Bending, Overblow, Blowbend, etc, gearbeitet (2.+ 9.05.12.).

Die Workshops finden unter der Leitung von Walter Baumgartner bei Thedy Buchser Musik AG in Baden statt. Anmeldungen bei Thedy Buchser Musik AG oder per Mail an workshops@bluesfestival-baden.ch .

Zu allen Workshops...

Interview mit Alain Diebold, Lions Club Baden

Alain DieboldWer behauptet, dass Blues nur etwas für Erwachsene ist, hat wahrscheinlich die BluesKidz noch nie gehört. Denn wenn sie loslegen, grooved es wie bei den Profis.
Das Projekt „BluesKidz“ konnte dank der grosszügigen Unterstützung des Lions Clubs Baden, dem Jugendnetz Siggenthal und weiteren Gönnern realisiert werden.
Dazu hat Franziska Zehntner in einem Interview bei Alain Diebold – dem Activity Verantwortlicher beim Lions Club Baden –  nachgefragt:

FZ: Der Lions Club Baden ist ein wichtiger Sponsor des Projekts BluesKidz. Was hat den Lions Club dazu bewogen, die BluesKidz zu unterstützen?
AD: Der Lions Club will mehr als ein Treffen für Geschäftsleute sein. Wir wollen andere unterstützen und dies nicht nur in der Schweiz sondern auch international.
Ich fand es wichtig, Jugendliche zu fördern, denn Sie sind die Zukunft.  Wichtig war mir auch, dass es sich um ein Schweizer Projekt handelt. Denn es ist wichtig, dass unsere Jugend gefördert wird und dass Sie die Möglichkeit haben, ihre Träume zu realisieren.
Jedoch werden Probleme nicht mit Geld alleine aus der Welt geschafft. Es braucht Leute, die damit etwas Sinnvolles anfangen und den Jugendlichen eine Plattform bieten, sich zu entwickeln. Und all dies bietet dieses Projekt.
Der Jugend die Steine aus dem Weg zu räumen, das ist unser Ziel. Musik ist faszinierend, und ich freue mich darauf, mich von den BluesKidz faszinieren zu lassen.

FZ: Was fasziniert dich persönlich an dem Projekt?
AD: Es berührt mich, wenn man die Fähigkeit hat, andere zu begeistern. Das BluesKidz Projekt ist eine Schule fürs Leben. Hier lernt man viel mehr als zusammen Musik zu machen. Man macht gemeinsame Erfahrungen, arbeitet zusammen auf ein Ziel hin, lernt Disziplin und dass auch kreative Prozesse Regeln brauchen und vieles weiteres.
Von der Idee her gleicht es daher sehr dem Lions Club Charakter: Es geht um den Austausch, darum, in der Gruppe bzw. im Team mehr zu erreichen als eine Einzelperson. Es ist auf jeden Fall wichtig, dass jeder in der Gruppe, gleich welcher Art diese ist, etwas daraus mitnehmen kann, was er vielleicht alleine nicht geschafft hätte.
Verschiedene Menschen mit einem gemeinsamen Nenner zusammen zu bringen, das ist für mich etwas Wunderbares.

FZ: Was bedeuten die BluesKidz aus deiner Sicht für den Blues?
AD: Der Blues ist eine sehr alte Musikrichtung und hat daher auch ein etwas „verstaubtes“ Image. Die BluesKidz sind definitiv eine Bereicherung für den Blues. Junge Leute haben eine ganz eigene Art, an die Dinge ranzugehen. Das gibt frischen Wind in die Blueslandschaft Schweiz.

FZ: Ist Jugendförderung für den Lions Club ein wichtiges Thema?
AD: Auf jeden Fall. Die Jugend ist unser aller Zukunft.

FZ: Finanziert ihr auch andere Projekte?
AD: Ja. Wir unterstützen auch ein anderes Musikprojekt im klassischen Segment. Es nennt sich „young composer project“.

FZ: Was möchtest du den Kidz mit auf den Weg geben?
AD: Ich wünsche den Kidz, dass sie eine gute Umgangskultur lernen, das sie erkennen, dass man miteinander mehr erreichen kann als alleine. Ich wünsche Ihnen, dass sie begeisterungsfähig bleiben und weiter Freude vermitteln möchten. Es ist dabei aber auch wichtig, Respekt gegenüber anderen Personen und deren Leistung zu haben und zu erkennen, dass viele Leute hart dafür gearbeitet haben, um ihnen diese Möglichkeit zu bieten. Das Team besteht aus viel mehr Personen, als auf der Bühne stehen.

FZ: Der Lions Club ist mit dem Support der BluesKidz auch ein Teil des Bluesfestival Baden. Was hältst du denn vom Festival selbst?
AD: Man spürt, dass bei allen Mitverantwortlichen, welche diese Veranstaltung jedes Jahr auf die Beine stellen, das Feuer brennt. Es ist eine tolle Leistung die mit viel Leidenschaft erbracht wird. „Chapeau!“

Das ganze Interview findet sich hier...

Höhepunkte des diesjährigen Festivalprogramms

BandsThe Fabulous Thunderbirds feat. Kim Wilson (USA)
Mit den Fabulous Thunderbirds betritt eine weitere herausragende und legendäre Bluesband der letzten Jahrzehnte die Bühne unseres Festivals.

BandsPaul Millns (GB)
Paul Millns ist ein stimmungsvoller Performer mit dem typisch britischen Humor. Er zählt zu den Favoriten der Musikspezialisten von Funk und Presse, die ihn seit Jahren mit Lorbeeren überhäufen. 

BandsHans Theessink
Mit Hans Theessink ist zweifelsfrei Europas Blues- und Roots-Export Nummer 1 bei uns zu Gast. Der gebürtiger Niederländer und Wahlwiener hat mehr als zwanzig Alben veröffentlicht, und verfügt über eine weltweite, begeisterte Fangemeinde. Auch seine neue CD mit Terry Evans und Ry Cooder als Gast ist für viele Preise nominiert.

BandsKim Wilson & Anson Funderburgh (USA)
Erst- und einmaliger gemeinsamer Auftritt in Europa! gemeinsamer und exklusiver Auftritt von Anson Funderburgh und Kim Wilson
Die beiden Schwergewichte des Blues/Rhythm’n’Blues sind noch nie zusammen in Europa aufgetreten. 

BandsEric Bibb (USA)
Er besitze eine Stimme, für die es sich zu sterben lohne! So urteilt die TIMES. Eric Bibb, begnadeter Songschreiber und begeisterter Interpret des Blues tritt fast ausschließlich mit akustischer Gitarre (und Hut) auf. 

BandsRichard Koechli (CH)
Mit Richard Koechli (nominiert für den Swiss Blues Award 2012) tritt einer der besten europäischen Slidegitarristen in Baden auf.

Daneben geben sich Angela Brown zusammen mit Christian Rannenberg, der kanadische Bluesveteran Morgan Davis sowie 4some Blues und der in den USA lebende und dozierende Schweizer  Bluesprofessor Wale Liniger die Ehre. Sowie Morgan Davis & Jeff Siegrist & Markus Werner (CAN/CH) und natürlich Roto-Sphere & Guests in den legendären Late Night Sessions.
Sie alle werden auch dieses Festival zu einem einmaligen Erlebnis machen.

Hintergründe zu den Künstler findet ihr im Programm .

Das Bluesfestival Baden hat den Swiss Blues Award erhalten!

 Wir haben die grosse Ehre, von einer unabhängigen Fachjury mit dem SWISS BLUES AWARD 2012 ausgezeichnet zu werden. Aus allen Bereichen der Bluesszene Schweiz werden jährlich Personen oder Institutionen ausgezeichnet, welche die Blues Musik in der Schweiz auf eine besondere Art gefördert haben. Im Nominationstext hiess es:
Ihre grosse Liebe zur Musik,   das beeindruckendes Fachwissen in Sachen Blues, ein beneidenswertes Organisationstalent und ein gesundes Flair für Experimente zeichnen das Organisationskomitee des Bluesfestivals Baden aus. Den Verantwortlichen und ihren unzähligen stillen Helfern ist es in den acht Jahren seit Bestehen des Festivals nicht nur gelungen, ihren Event in der Region Baden quer durch alle Schichten, Klassen und Behörden bestens zu verankern, nein, das Bluesfestival Baden spielt mittlerweile auch gesamtschweizerisch in der ersten Liga an der Spitze mit. Ob an heissen Beizenkonzerten, spannenden Workshops für Alt und Jung, deftigen Jam Sessions, interessanten Bluesfilmen oder mitreissenden Hauptkonzerten im Saal des Nordportals, in Baden fühlen sich alljährlich im Mai internationale und nationale Künstler und Publikum wie im Blueshimmel.

Bluesige Grüsse, Euer Bluesfestival Baden

« Zur letzen Seite | Zur nächsten Seite »

Der Countdown läuft!
Nur noch...

Newsletter Anmeldung  
Bluesfestival Baden auf Facebook  
Bluesfestival Baden auf YouTube  
Starticket

Bluesbier 2014

Es hat noch einige Flaschen Bluesbier 2014 übrig. Wer Interesse hat, kann diese bei Müllerbräu beziehen. Bluesbier

BluesKidz Casting

Das Casting für die BluesKidz Band 2015 findet am 24. September um 19.30 Uhr statt.

Mehr Infos zu den BluesKidz

Baden ist.

Kulturpicknick  
Ein unvergessliches Weekend in einem Badener Hotel -  dazu ein Eintritt ans Bluesfestival Baden geschenkt! 
MenschenStadtGeschichten  
Wer kennt den preisgekrönten Film von Baden noch nicht? 
Freizeitblog  
Spannende Geschichten zum Bluesfestival Baden!

Partner werden beim Bluesfestival Baden

Wir freuen uns über Partner, die das Festival unterstützen möchten. Bei Interesse beantworten wir gerne Ihre Fragen: info@bluesfestival-baden.ch

Helfer gesucht

Ohne die vielen fleissigen Helfer am Bluesfestival Baden wäre es gar nicht möglich, ein so tolles Festival auf die Beine zu stellen. Wir suchen auch dieses Jahr wieder viele Helfer. Wer ist mit dabei?
Mehr Infos...